Produktionen

Dr Haas und dr Igel

Wer ist der Schnellste? Wer ist der Beste? Wer hat gewonnen? Wer hat Recht?
Mit diesen Fragen werden Kinder früh konfrontiert. Das Messen mit den anderen gehört dazu, wenn sie versuchen, ihren Platz in der Gruppe oder Klassengemeinschaft zu finden, zu erkämpfen und zu behaupten.

Auch der Hase und der Igel wollen in ihrem Wettlauf herausfinden, wer der Schnellere, beziehungsweise wer der Gewinner ist. [mehr]

 

Tatsächlich gewinnt nicht der Hase mit den schnelleren und längeren Beinen, sondern der Igel mit der besseren Strategie – auch
wenn er dabei alles andere als fair vorgeht.

Das Grimmsche Fabelmärchen, das es in vielen Varianten mit unterschiedlichsten Tieren in nahezu allen Kulturen der Welt gibt, veranschaulicht menschliches Verhalten am Beispiel von Tierfiguren.

Eine der erfolgreichsten Produktionen des Theater Arlecchino mit viel Musik aus der Feder von Marius Tschirky (Marius und die Jagdkapelle) nochmals zum Start der neuen Saison.

Die Produktion eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie. Gespielt und gesungen wird in Schweizer Mundart (Dialekt).

Es spielen und singen: Manuel Müller, Ayhan Sahin, Lukas Schweizer, Maya Zimmermann und Casper Thiriet
Dramaturgie und Text: Peter Keller; Regie: Maya Zimmermann; Musikalische Leitung: Manuel Müller; Kostüme: Pia Sigrist; Bühnenbild: Peter Keller

Spieldaten

[schliessen]

Mallas & Tatj

Mallas und Tatj zeigen weitere kleine Stücke, Geschichten und Episoden, welche in enger Zusammenarbeit mit Bernard Stöckli (Compagnia Due) entstanden sind: Clownerie, Musik, Tanz und Bauarbeiter. Hereinspaziert und herzlich Willkommen! Spieldauer ca. 50 Minuten mit anschliessendem gemütlichem Beisammensein; die Bar ist geöffnet.
[mehr]

 

Eintritt Fr. 20.- / Tickets bitte reservieren!

Selten ergänzen sich zwei unabhängige Schauspieler oder Schauspielerinnen wie Mallas und Tatj so ausgezeichnet. Kennengelernt haben sich die beiden im Theater Arlecchino während der Produktion von „Peter Pan“. Als Indianer-Paar aus Nimmerland gelang ihnen das Zusammenspiel in perfekter Art und Weise.
Nach dieser Produktion wuchs in ihnen der Wunsch, von nun an auch eigene Projekte zu realisieren.

Spieldaten

[schliessen]

Violetta, die listige Hexe

Die Stadt und ihre Bewohner haben sich sehr verändert. Alle werden so ruhig und brav und verlieren dabei die Lebensfreude. Violetta will, dass die Leute wieder selber denken und versucht, sie mit ihrem Schabernack aufzurütteln. Doch das bringt ihr den Ruf einer Hexe ein. Darum muss sie mit dem frechen Findelkind Celestine in eine Waldhütte auf einem Hügel flüchten. [mehr]

 

Dort lassen sich die beiden auch von Maximus, dem fiesen Chef der Stadtwache, nicht einschüchtern und hecken einen Plan aus, um den Menschen die Freude zurückzubringen.

Schauspiel mit Gesang für Kinder und Erwachsene, empfohlen ab 5 Jahren. Sprache: Hochdeutsch

Es spielen und singen: Das Ensemble des Theaters «Das Luftschloss» mit Fabio Costacurta, Inge Rüppel, Smadar Goldberger, Marcel Mundschin, Luzia Soliva
Text: Fabio Costacurta; Regie: Sylvia Bossart; Musik: Balz
Aliesch; Technik: Cyril Haldemann; Bühnenbild: Sabine Lehmann; Kostüme: Marianna Costacurta

Spieldaten

Theater 'Das Luftschloss'

[schliessen]

Improtheater soodersoo

Wieder im Theater Arlecchino: Das Theater ‚soodersoo‘ , das Improvisationstheater aus Basel für Kinder und die ganze Familie!

Improvisationstheater, kurz Improtheater genannt, ist eine Form des Theaters, in der improvisiert wird. Niemand weiss im Voraus, was auf der Bühne passiert. [mehr]

 

Die ZuschauerInnen sind eingeladen, das Spiel mitzubestimmen. Das Publikum darf die Figuren und den Inhalt der Stücke bestimmen und so mit den SpielerInnen neue Geschichten und Märchen erfinden und diese sofort auf der Bühne bestaunen.
Was passiert beispielsweise, wenn Schneewittchen den Froschkönig bei den 7 Zwergen trifft? Oder wenn eine Zauberin und ein Held im Bauch eines Riesen mit ihren Abenteuern um die Wette prahlen?

Wir sind gespannt!

Es spielen: Andreas Bächli, Johanna Löffel, Sandra Wiggli; Musik: Manuel Müller

Spieldaten

So oder so!
Beitrag im 'was lauft' auf Telebasel

[schliessen]

Pippi Langstrumpf

Die rotbezopfte Seemanns-Tochter Pippi Langstrumpf lebt alleine in der Villa Kunterbunt, zusammen mit Ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Affen Herr Nilsson.Dank ihrer übermenschlichen Kraft lebt sie völlig ungefährdet von Angriffen durch fiese Einbrecher, 'böse' Lehrerinnen und dümmliche Polizisten. [mehr]

 

Auch ihr Koffer voller Gold verleiht ihr Unabhängigkeit, die sie völlig geniesst. Ihre besten Freunde sind Annika und Thomas, deren wohlbehütete Erziehung ständig durch Pippi durchbrochen wird.

Das Theater Arlecchino hat die Geschichte von Astrid Lindgren bearbeitet und in Dialekt übersetzt.
Die Produktion eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie. Gespielt wird in Schweizer Mundart (Dialekt).

Es spielen: Jennifer Bühler, Silvio Fumagalli, Silas Glanzmann, Salomé Héritier, Markus Jeppesen, Inge Rüppel und Reinhardt Stehle
Text: Peter Keller; Regie: Maya Zimmermann; Bühnenbild: Peter Keller; Bühnenbau: Franz Reichlin; Kostüme: Pia Sigrist; Technik: Sonja Oswald; Lichtkonzept: Manuel Müller

Spieldaten

[schliessen]

Wettrenne – oder: Haas & Igel, wer isch dr Schnäller?

Im Theaterstück "Wettrenne“ treffen sich Hase und Igel auf dem Kohlacker der Familie Igel. Nach einem Streit wollen die beiden in einem Wettrennen herausfinden, wer der Schnellere beziehungsweise wer der Gewinner ist. Zur grossen Überraschung gewinnt nicht der Hase mit den schnelleren und längeren Beinen, sondern der Igel mit der besseren Strategie – auch wenn er dabei alles andere als fair vorgeht.
[mehr]

 

Ein Theaterstück für drei Schauspieler von Peter Keller frei nach der Fabel der Gebrüder Grimm. Es spielen: Ayhan Sahin (Harry Haas), Manuel Müller (Valentin Igel) und Maya Zimmermann (Johanna Igel).

Die Produktion eignet sich für Kinder ab 4 Jahren.
Gespielt und gesungen wird in Schweizer Mundart (Dialekt).
Dauer: 60 Minuten (ohne Pause)

Spieldaten

[schliessen]

Silberbüx

Wer die mehrfach preisgekrönte Kinderliederband Silberbüx kennt, der weiss, was die Geheimbande ausheckt, wird auf der Bühne als geheime Mission umgesetzt. Nicht etwa als „Mission Impossible“, sondern als bunte Mischung aus Abenteuer, Musik, Lachen und Rätselspass und das nun seit fast 10 Jahren.
[mehr]

 

Der alte Spielplatz im Wald, die leere Lagerhalle neben dem Schulhaus und schon ist der Znacht vergessen. Die vier besten Freunde singen sich spielend von Geschichte zu Geschichte, mit Seich im Sinn, Mut im Blut und Würmern in den Ohren.
Die mehrfach ausgezeichnete Kinderliederband hat mit 80 Schülerinnen und Schülern neue Lieder und Geschichten erfunden und zu viert ein Konzert voller Spannung, Witz und Poesie auf die Beine gestellt.
KNALL UF FALL ist das neue Bühnenprogramm von Silberbüx nach den preisgekrönten Vorgängern.
Die Eltern können entspannt zurücklehnen: Die Songs sind so gut, dass sie auch in der Endlosschleife nicht nerven.

Silberbüx spielen Familienkonzerte für alle ab 5 Jahren.

Spieldaten

Website Silberbüx
Videoclip: Silberbüx - "Spielplatz im Wald"


[schliessen]

Rumpelstilzchen - oder: alles andere bleibt geheim

Ja, spinnen die denn? Aus Stroh Gold machen? Das geht doch gar nicht. Aber der Müller und der König sind sich einig, und so muss die Müllerstochter mit einem Spinnrad in der Strohkammer übernachten. Dass ihr in der Nacht jemand beim Gold spinnen geholfen hat, bleibt ein Geheimnis – aber es ist nicht das Einzige…

Das Tamalan Theater spielt die Geschichte über die unmöglichen Möglichkeitenmit viel Stroh, feurigen Tänzen und einem echten Spinnradschlagzeug.
[mehr]

 

Ab 4 Jahren; Sprache: Hochdeutsch, Dauer: 50 Minuten

Es singt und spielt das Tamalan Theater, Fintel/Hamburg mit Helmut Ferner und Anni Ruhland
Inszenierung: Tamalan Theater; Regie: Kai Helm; Kostüme: Monika Wondra und Anni Ruhland; Musik: Helmut Ferner

Spieldaten

Website Tamalan Theater

[schliessen]

Froschkönig - oder: Wie me ins Schloss kunnt

Sie wollte doch eigentlich nur ihre Kugel wiederhaben. Gut, sie hat ihm gesagt, dass er mitkommen kann,
aber sie wusste ja nicht, dass er wirklich hinterherhüpft...
Jetzt sitzt er hier. Und schmatzt. Ihh – wie eklig! Den soll sie mit auf ihr Zimmer nehmen? "Was Du versprochen hast, das musst Du auch halten", dröhnt die Stimme des Vaters in ihren Ohren.
[mehr]

 

Aber ist das die Lösung?

Eine Märchenkomödie mit Blues und Popduett. Ab 4 Jahren.
Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt; Dauer: 50 Minuten

Eine Koproduktion des Theater Arlecchino und des Tamalan Theater, Fintel/Hamburg. Es singen und spielen: Silvia Ferrari und Manuel Müller; Text und Regie: Tamalan Theater; Dialekttext: Peter Keller; Kostüme: Anni Ruhland und Pia Sigrist; Bühnenbild: Tamalan Theater und Theater Arlecchino; Musik: Helmut Ferner.

Spieldaten

[schliessen]

Fasnachtsbändeli 2018

Die beliebte Vorfasnachtsveranstaltung des Theater Arlecchino! Eine witzige Geschichte, umrahmt von Schnitzelbängg, Drummler und Pfyffer!

Es singen und spielen: Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Janina Gasser, Roger Gugger, Markus Jeppesen, Manuel Müller, Lukas Schweizer, Casper Thiriet.
[mehr]

 

Text: Peter Keller; Liedertexte: Jürg Jösslin; Regie: Colette Studer; Regieassistenz: Sandra Heitz; Produktionsleitung: Peter Keller; Musikalische Begleitung: Willy Wernhard; Lichtkonzept: Manuel Müller; Produktionsassistenz und Technik: Sonja Oswald; Bühnenbau: Franz Reichlin, Bühnenbild: Brigitte Berner, Sonja Oswald und Peter Keller.
Im Nachmittagsprogramm: Wiehlmys Jungi Garde und Buschinäscht, Drummelgrubbe Gipfelstürmer. Im Abendprogramm: Amerbach-Pfyffer, Drummelgrubbe Gipfelstürmer, Schnitzelbängg Rollator-Röösli, PereFyss und Dipflischysser.

Spieldaten

[schliessen]

Fasnachtsbändeli 2018 - Familienpass-Matinée

Die beliebte Vorfasnachtsveranstaltung des Theater Arlecchino! Eine witzige Geschichte, umrahmt von Schnitzelbängg, Drummler und Pfyffer!

Es singen und spielen: Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Janina Gasser, Roger Gugger, Markus Jeppesen, Manuel Müller, Lukas Schweizer, Casper Thiriet.
[mehr]

 

Text: Peter Keller; Liedertexte: Jürg Jösslin; Regie: Colette Studer; Regieassistenz: Sandra Heitz; Produktionsleitung: Peter Keller; Musikalische Begleitung: Willy Wernhard; Lichtkonzept: Manuel Müller; Produktionsassistenz und Technik: Sonja Oswald; Bühnenbau: Franz Reichlin, Bühnenbild: Brigitte Berner, Sonja Oswald und Peter Keller.
Im Nachmittagsprogramm: Wiehlmys Jungi Garde und Buschinäscht, Drummelgrubbe Gipfelstürmer. Im Abendprogramm: Amerbach-Pfyffer, Drummelgrubbe Gipfelstürmer, Schnitzelbängg Rollator-Röösli, PereFyss und Dipflischysser.

Spieldaten

[schliessen]

Fasnachtsbändeli 2018 - Oobeprogramm

Die beliebte Vorfasnachtsveranstaltung des Theater Arlecchino! Eine witzige Geschichte, umrahmt von Schnitzelbängg, Drummler und Pfyffer!

Es singen und spielen: Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Janina Gasser, Roger Gugger, Markus Jeppesen, Manuel Müller, Lukas Schweizer, Casper Thiriet.
[mehr]

 

Text: Peter Keller; Liedertexte: Jürg Jösslin; Regie: Colette Studer; Regieassistenz: Sandra Heitz; Produktionsleitung: Peter Keller; Musikalische Begleitung: Willy Wernhard; Lichtkonzept: Manuel Müller; Produktionsassistenz und Technik: Sonja Oswald; Bühnenbau: Franz Reichlin, Bühnenbild: Brigitte Berner, Sonja Oswald und Peter Keller.
Im Nachmittagsprogramm: Wiehlmys Jungi Garde und Buschinäscht, Drummelgrubbe Gipfelstürmer. Im Abendprogramm: Amerbach-Pfyffer, Drummelgrubbe Gipfelstürmer, Schnitzelbängg Rollator-Röösli, PereFyss und Dipflischysser.

Spieldaten

[schliessen]

Marius & die Jagdkapelle "Hirschschnauzdisgo"

Die Verschreckjäger sind reif für Discomusik!

Meistens hocken Singer/Songjäger Marius und seine Kumpels von der Jagdkapelle in ihrer Jägerhütte, klammern sich an Gitarre, Banjo, Klavier, Akkordeon, Trommel und Bass und hecken unwiderstehliche Ohrwürmer zu aberwitzigen Geschichten aus. [mehr]

 

Endlich dürfen sie vom Alter her die Hirschschnauzdisgo besuchen, deren Liveband sie dieses Jahr sein sollen. Sie haben deshalb extra schelmische und möglichst kuhle Discolieder komponiert, die nicht nur die kleinen Zuhörer, sondern durch ihren Schalk auch die grossen begeistern.

Schon das erste Lied ‹Kaktus› ist ein doppelbödiges Jägerlied, gewohnt hemdsärmlig, aber doch durch und durch Disco. Der Igel Kaktus ist ein gefürchteter Tänzer, weil seine Stacheln die anderen Tiere pieksen, und er vor lauter Tanzen vergisst, dass er «emol ufs WC sött». Kinder kennen das. Zu spät! Darum rufen alle in der Hirschschnauzdisgo: «Kaktus … kack duss!»

Marius und seine Jäger sind frisch, frech und anders. So werden sie auch mal als «Punks unter den Kindermusik-Bands» bezeichnet und sind die schrägste und lustigste Kinderpopbands der Schweiz. Weder Erwachsene noch Kinder können sich dem hochdramatischen Jäger-Klamauk entziehen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Es wird getanzt, zum Beat und zur Musik der Verschreckjäger. Und zur Freude von Tombär tragen die Jäger, bereit für die «Hirschschnauzdisgo», ein kuhles Discogewand.

Spieldaten

Videoclip: Marius & die Jagkapelle - "Kaktus"

Website Marius & die Jagdkapelle

[schliessen]

Jim Knopf und Lukas dr Loggifüehrer

Die Insel Lummerland, welche von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften regiert wird, erhält eines Tages einen neuen Bewohner : Der Postbote bringt ein Paket, in dem sich ein kleiner schwarzer Junge befindet. Das Waisenkind erhält den Namen Jim und wird von der Ladenbesitzerin Frau Waas grossgezogen. [mehr]

 

Als Jim Knopf grösser wird, wird die Insel aber zu klein für alle Bewohner. Auf Vorschlag des Königs soll der Bahnbetrieb stillgelegt werden. Lukas, der Lokomotivführer und Jim verlassen deshalb die Insel mit der zum Schiff umgebauten Lokomotive Emma. Es ist der Beginn einer abenteuerlichen Reise!

Die Produktion eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie. Gespielt wird in Schweizer Mundart (Dialekt).

Es spielen: Silvia Alioski, Silvio Fumagalli, Anouk Héritier, Silja Immeli, Manuel Müller und Reinhardt Stehle
Textbearbeitung: Peter Keller; Regie: Maya Zimmermann; Technik: Sonja Oswald; Kostüme: Pia Sigrist; Lichtkonzept: Manuel Müller

Spieldaten

[schliessen]

Arlecchino Schnitzelbangg-Stubede 2018

Die Arlecchino-Stubede ist der perfekte Einstieg in die Basler Fasnacht! Ein Abend mit den besten Schnitzelbängg im Theater Arlecchino!

Die Stubede ist ein Benefiz-Anlass für das Theater Arlecchino. Alle Schnitzelbänggler treten ohne Bezahlung auf.

Hinweis: Es besteht keine freie Platzwahl; aus organisatorischen Gründen müssen wir die Plätze im Saal zuteilen. [mehr]

 

Danke für Ihr Verständnis!

Spieldaten

[schliessen]

Arlecchino Schnitzelbangg-Stubede 2018 - im Seibi-Käller

Die Arlecchino-Stubede ist der perfekte Einstieg in die Basler Fasnacht! Ein Abend mit den besten Schnitzelbängg im Theater Arlecchino!

Die Stubede ist ein Benefiz-Anlass für das Theater Arlecchino. Alle Schnitzelbänggler treten ohne Bezahlung auf.

Hinweis: Es besteht keine freie Platzwahl; aus organisatorischen Gründen müssen wir die Plätze im Seibi-Keller zuteilen. [mehr]

 

Danke für Ihr Verständnis!

Spieldaten

[schliessen]

Andrew Bond

Andrew Bonds Solokonzert steht ganz im Zeichen seiner neusten CD «Machs wie de Dachs». Alle Kinder werden mit ihm zu Forschern und Entdeckern. Fledermäuse fliegen, Igel rascheln und Raupen verwandeln sich in Schmetterlinge. Der Storch stelzt, die Schwalben melden sich zurück und zum Schluss tanzen alle den Dachs-Tatzen-Tatzelwurm-Tanz. [mehr]

 

Die Tiere werden nicht nur besungen, sondern bevölkern nach und nach eine kleine Hecke, die Andrew aufbaut. Natürlich dürfen saisonale Klassiker nicht fehlen!

«Machs wie de Dachs». Seit seiner Kindheit ist Andrew ein grosser Naturfan. Wann immer es nur geht, ist er draussen mit offenen Augen und Ohren. Und er kennt sie (fast) alle, die Vogelstimmen, Heckenbüsche, Wildblumen etc. Nun hat er das alles in eine grossartige CD einfliessen lassen – mit 28 Liedern über unsere einheimische Natur. Eine Hommage an die Natur!

Spieldaten

Website Andrew Bond

[schliessen]

Christian Schenker

Egal, ob ihr mit dem Auto, dem Zug, dem Flugzeug oder zu Fuss verreist: „Das bruuch i no!“ gehört ganz oben auf die Packliste. (Von führenden Reisefüdlis empfohlen)

Seit 1992 schreibt der ehemalige Kindergärtner und Musiklehrer Christian Schenker Lieder für Kinder und solche, die es werden wollen. [mehr]

 

Mit einem untrüglichen Sinn für alles, was Knirpse beschäftigt und mit einer grossen Lust am Fabulieren entführt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer in verschiedenste Welten. « Das bruuch i no! » heisst das 9. Album. Es wird gefeiert, getobt, gestritten und viel Schleckzeug vernichtet. Ein Ohrenschmaus für Kinder und solche, die es werden wollen!

Spieldaten

Website Christian Schenker
Christian Schenker live im Theater Arlecchino 2012


[schliessen]

Theater Arlecchino - Walkeweg 122 - 4052 Basel - 061 331 68 56 - info [at] theater-arlecchino[dot]ch