Produktionen

Rumpelstilzli

Wir spielen mit „Rumpelstilzli“ eines der beliebtesten Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm.
Die Geschichte beginnt mit einem grossen Missverständnis. Eigentlich haben der königliche Hofmarschall und der Müller nur Scherze über die hübsche und kluge Müllerstocher Marie gemacht und sich dabei herrlich amüsiert. [mehr]

 

Doch die gestrenge Königin, die zufällig das Gespräch mithört, versteht keinen Spass. Sie nimmt den Müller beim Wort und besteht darauf, dass Marie eine Nacht lang Stroh zu Gold spinnt. Stroh zu Gold? Geht doch gar nicht. Kein Mensch kann das!

Ein Theaterstück mit Gesang für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren. Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt.

Es spielen und singen: Brigitte Berner, Fabio Costacurta, Suzanne Thommen, Reinhardt Stehle, Sandro Stocker und Monika Varga. Konzept & Text: Peter Keller; Regie: Raphael Bachmann; Kostüme: Pia Sigrist; Kompositionen & Musik: Balz Aliesch; Technik: Barbara Lienert; Bühnenbild & Ausstattung: Peter Keller, Franz Reichlin & Brigitte Berner.

Spieldaten

[schliessen]

Tanz Nadira, tanz

Die junge Anna passt während der Abwesenheit des Besitzers auf einen kleinen Buchladen auf und plant auch noch eine Überraschung für ihre Mutter. Dabei freundet sich Anna mit der Puppe Nadira an. Immer wenn Anna am Morgen in den Buchladen zurückkommt, bemerkt sie, dass in der Nacht jemand da war. [mehr]

 

Wer die Besucher sind, weiss sie zuerst nicht. Nur, dass sie wegen ihrer neuen Freundin kommen, begreift Anna bald. Denn Nadira ist eine ganz besondere Puppe mit einem grossen Geheimnis.

Ein Schauspiel mit Gesang für Kinder und Erwachsene, empfohlen ab 5 Jahren. Sprache: Hochdeutsch.

Es spielen und singen: Das Ensemble des Theaters „Das Luftschloss“. Balz Aliesch, Fabio Costacurta, Smadar Goldberger, Marcel Mundschin, Luzia Soliva, Suzanne Thommen, Reto Ziegler; Text: Fabio Costacurta; Regie: Sylvia Bossart, Musik: Balz Aliesch; Technik: Cyril Haldemann; Bühnenbild: Sabine Lehmann; Kostüme: Marianna Costacurta.

Spieldaten

[schliessen]

Pumuckl

Seit über 50 Jahren erfreut ein kleiner Kobold mit Name Pumuckl die Herzen von Kindern und Erwachsenen. Der Titelheld ist ein rothaariger Kobold, der beim Schreinermeister Franz Eder lebt, seit er an dessen Leimtopf kleben geblieben ist. Dadurch wurde der kleine Nachfahre der Klabautermänner für den Schreiner sichtbar und ist durch ein Koboldsgesetz verpflichtet, fortan bei ihm zu bleiben. [mehr]

 

Seine Leidenschaften sind das Aushecken von Streichen und das Dichten.

Ein Theaterstück für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren. Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt.

Es spielen: Silvia Alioski, Fabienne Baltisberger Liard und Silvio Fumagalli. Text: Peter Keller; Regie: Maya Zimmermann; Bühnenbild & Requisiten: Peter Keller und Sonja Oswald; Technik: Sonja Oswald; Lichtdesign: David Krämer.

Spieldaten

[schliessen]

Pumuckl - exklusive FamilienpassPlus-Vorstellung zum Nulltarif!

Mit dem FamilienpassPlus besuchen Sie und Ihre Kinder diese Matinee zum Nulltarif! Das Angebot gilt für alle auf dem gültigen FamilienpaassPlus aufgeführten Personen ab 4 Jahren.

Ticketreservation an info@theater-arlecchino.ch mit Angabe der Anzahl Tickets, FamilienpassPlus-Nummer und dem Gültigkeitsdatum!

Spieldaten

 

Mallas & Tatj

Mallas und Tatj zeigen eigene, kleine Stücke, Geschichten und Episoden, welche in enger Zusammenarbeit mit Bernard Stöckli (Compagnia Due) entstanden sind: Clownerie, Musik, Tanz und Bademantel. Hereinspaziert und herzlich Willkommen! Spieldauer ca. 50 Minuten mit anschliessendem gemütlichem Beisammensein; die Bar ist geöffnet.
[mehr]

 

Eintritt Fr. 20.- / Tickets bitte reservieren!

Spieldaten

[schliessen]

Froschkönig - oder: Wie me ins Schloss kunnt

Sie wollte doch eigentlich nur ihre Kugel wiederhaben. Gut, sie hat ihm gesagt, dass er mitkommen kann,
aber sie wusste ja nicht, dass er wirklich hinterherhüpft...
Jetzt sitzt er hier. Und schmatzt. Ihh – wie eklig! Den soll sie mit auf ihr Zimmer nehmen? "Was Du versprochen hast, das musst Du auch halten", dröhnt die Stimme des Vaters in ihren Ohren.
[mehr]

 

Aber ist das die Lösung?
Eine Märchenkomödie mit Blues und Popduett. Ab 4 Jahren. Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt; Dauer: 50 Minuten

Eine Koproduktion des Theaters Arlecchino und dem Tamalan Theater, Hamburg. Es singen und spielen: Silvia Ferrari und Manuel Müller; Text und Regie: Tamalan Theater; Dialekttext: Peter Keller; Kostüme: Anni Ruhland und Pia Sigrist; Bühnenbild: Tamalan Theater und Theater Arlecchino; Musik: Helmut Ferner.

Spieldaten

[schliessen]

Cabaret WORTissimo - "Jetzt kunsch an d Kasse!"

"Jetzt kunsch an d Kasse!" - das Programm des Cabarets WORTissimo! Ein Programm zum Thema Geld, Banküberfällen, Schulden, zu Franken, Euros und Dollars!

Cabaret WORTissimo sind:
Urs Bisang, Tania Heldner, Theo Hostettler, Markus Jeppesen, Monika Moor, Matthias Steiger. Technik: Sonja Oswald. [mehr]

 

Texte: Martin Mangold, Peter Keller, Thomas Spitzer, Sebastian Krumbiegel und andere.

Spieldaten

[schliessen]

Sex isch gsünder als Kopfsalat

"Sex isch gsünder als Kopfsalat", ein Lustspiel von Yvette Kolb nach einer Idee von Marc Camoletti, nun auch als Gastspiel im Theater Arlecchino.

Vier Anzeigen von vier im selben Haus wohnenden Damen: Die Klavierlehrerin sucht einen Schüler, die Malerin ein muskulöses Aktmodell für den "Spartakus", das Au-Pair-Mädchen einen Ehemann und die alternde Diva einen neuen Mieter. [mehr]

 

Irrwitzig komische Verwicklungen sind vorprogrammiert, wenn vier arglose Männer, vom Kopfsalatzüchter aus Italien bis zum scheuen Muttersöhnchen aus Basel, bis auf die Unterhosen ausgezogen werden und sich doch keiner als idealer "Spartakus" entpuppt.

Unter der Regie von Yvette Kolb hat das Ensemble, bestehend aus Yvette Kolb, Manuel Müller, Filomena Pizzolante, Ayhan Sahin, Jürgen von Thomëi, u.a. diesen Lustspielhit bereits über 100 Mal mit grossem Erfolg gespielt.

AKTION: Für die Vorstellungen vom 2. und 3. Dezember offerieren wir Ihnen 2 für 1.
Ein Ticket zahlen, zwei Tickets erhalten (nicht via Ticketino möglich)!

Spieldaten

[schliessen]

Silberbüx

Knall auf Fall geht’s weiter – mit dem neuen Album „Knall auf Fall“! Silberbüx erzählt vom grossen Glück des Kindseins und den kleinen Dramen dazwischen. Der alte Spielplatz im Wald, die leere Lagerhalle neben dem Schulhaus und schon ist der Znacht vergessen. Die vier besten Freunde singen sich spielend von Geschichte zu Geschichte, mit Seich im Sinn, Mut im Blut und Würmern in den Ohren. [mehr]

 

Die Eltern können entspannt zurücklehnen: Die Songs sind so gut, dass sie auch in der Endlosschleife nicht nerven.

Spieldaten

[schliessen]

Silvester-Vorstellung: Sex isch gsünder als Kopfsalat

"Sex isch gsünder als Kopfsalat", ein Lustspiel von Yvette Kolb nach einer Idee von Marc Camoletti, nun auch als Gastspiel im Theater Arlecchino.

Vier Anzeigen von vier im selben Haus wohnenden Damen: Die Klavierlehrerin sucht einen Schüler, die Malerin ein muskulöses Aktmodell für den "Spartakus", das Au-Pair-Mädchen einen Ehemann und die alternde Diva einen neuen Mieter. [mehr]

 

Irrwitzig komische Verwicklungen sind vorprogrammiert, wenn vier arglose Männer, vom Kopfsalatzüchter aus Italien bis zum scheuen Muttersöhnchen aus Basel, bis auf die Unterhosen ausgezogen werden und sich doch keiner als idealer "Spartakus" entpuppt.

Unter der Regie von Yvette Kolb hat das Ensemble, bestehend aus Yvette Kolb, Filomena Pizzolante, Ayhan Sahin, Jürgen von Thomëi, u.a. diesen Lustspielhit bereits über 100 Mal mit grossem Erfolg gespielt.

Spieldaten

[schliessen]

Der gestiefelte Kater oder: Egal, was Du bist

Eigentlich ungerecht, dass der jüngste Sohn nichts bekommt, als der Besitz des Vaters verteilt wird. Es war ja nichts mehr da ...
Doch halt – den alten Kater – ja, den kann er haben.
Dass er mit diesem Tier das grosse Los gezogen hat, ahnt er noch nicht. Doch plötzlich hat er die edelsten Kleider an, fährt in des Königs Kutsche durch die Gegend und lehrt dem Zauberer das Fürchten.
[mehr]

 

Eine dreiste Fabel mit Mantel, Kutsche und Zauberschloss.
Das Tamalan Theater zeigt, dass auch die Grossen ganz klein und die Kleinen ganz gross sind in einer Inszenierung mit viel Musik, Witz und raffinierten Kostümen für Kinder- und Familienpublikum.

Ab 4 Jahren; Sprache: Hochdeutsch, Dauer: 50 Minuten.

Produktion: Tamalan Theater; Es spielen: Anni Ruhland und Helmut Ferner; Kostüme: Anni Ruhland Musik: Helmut Ferner. Premiere: November 2016.

Spieldaten

[schliessen]

Fasnachtsbändeli 2017 - "Buess Brieder"

Das Fasnachtsbändeli ist die Vorfasnachtsveranstaltung des Theater Arlecchino! Eine spannende und lustige Geschichte, Fasnachtsmusig und Schnitzelbängg!

Die neue Geschichte "Buess Brieder" wird ganz speziell, denn als Vorlage hat sie einen bekannten Film von John Landis. Lassen Sie sich überraschen!
[mehr]

 

Ab 4 Jahren; Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt.

Es singen und spielen: Silvia Alioski, Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Ben Gasser, Janina Gasser, Roger Gugger, Silvia Ferrari, Sandra Heitz, Markus Jeppesen, Barbara Lienert, Manuel Müller, Lukas Schweizer, Casper Thiriet; Regie: Colette Studer; Text: Peter Keller; Liedertexte: Jürg Jösslin; Produktionsleitung: Peter Keller: Musikalische Begleitung: Willy Wernhard; Lichtdesign: David Krämer; Produktionsassistenz und Technik: Sonja Oswald; Bühnenbau: Franz Reichlin; Bühnenbild: Brigitte Berner, Sonja Oswald und Peter Keller.
Im Nachmittagsprogramm: Wiehlmys Jungi Garde und Buschinäscht, Drummelgrubbe Gipfelstürmer.
Im Abendprogramm: Amerbach-Pfyffer, Drummelgrubbe Gipfelstürmer, Schnitzelbängg Rollator-Röösli und Dipflischysser.

Spieldaten

[schliessen]

Fasnachtsbändeli 2017 - Familienpass-Matinée

Das Fasnachtsbändeli ist die Vorfasnachtsveranstaltung des Theater Arlecchino! Eine spannende und lustige Geschichte, Fasnachtsmusig und Schnitzelbängg!

Die neue Geschichte "Buess Brieder" wird ganz speziell, denn als Vorlage hat sie einen bekannten Film von John Landis. Lassen Sie sich überraschen!
[mehr]

 

Ein Theaterstück mit Gesang für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren. Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt.

Es singen und spielen: Silvia Alioski, Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Ben Gasser, Janina Gasser, Roger Gugger, Silvia Ferrari, Sandra Heitz, Markus Jeppesen, Barbara Lienert, Manuel Müller, Lukas Schweizer, Casper Thiriet; Regie: Colette Studer; Text: Peter Keller; Liedertexte: Jürg Jösslin; Produktionsleitung: Peter Keller: Musikalische Begleitung: Willy Wernhard; Lichtdesign: David Krämer; Produktionsassistenz und Technik: Sonja Oswald; Bühnenbau: Franz Reichlin; Bühnenbild: Brigitte Berner, Sonja Oswald und Peter Keller.
Im Nachmittagsprogramm: Wiehlmys Jungi Garde und Buschinäscht, Drummelgrubbe Gipfelstürmer.
Im Abendprogramm: Amerbach-Pfyffer, Drummelgrubbe Gipfelstürmer, Schnitzelbängg Rollator-Röösli und Dipflischysser.

Spieldaten

[schliessen]

Fasnachtsbändeli 2017 - Oobeprogramm

Das Fasnachtsbändeli ist die Vorfasnachtsveranstaltung des Theater Arlecchino! Eine spannende und lustige Geschichte, Fasnachtsmusig und Schnitzelbängg!

Die neue Geschichte "Buess Brieder" wird ganz speziell, denn als Vorlage hat sie einen bekannten Film von John Landis. Lassen Sie sich überraschen!
[mehr]

 

Es singen und spielen: Silvia Alioski, Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Ben Gasser, Janina Gasser, Roger Gugger, Silvia Ferrari, Sandra Heitz, Markus Jeppesen, Barbara Lienert, Manuel Müller, Lukas Schweizer, Casper Thiriet; Regie: Colette Studer; Text: Peter Keller; Liedertexte: Jürg Jösslin; Produktionsleitung: Peter Keller: Musikalische Begleitung: Willy Wernhard; Lichtdesign: David Krämer; Produktionsassistenz und Technik: Sonja Oswald; Bühnenbau: Franz Reichlin; Bühnenbild: Brigitte Berner, Sonja Oswald und Peter Keller.
Im Nachmittagsprogramm: Wiehlmys Jungi Garde und Buschinäscht, Drummelgrubbe Gipfelstürmer.
Im Abendprogramm: Amerbach-Pfyffer, Drummelgrubbe Gipfelstürmer, Schnitzelbängg Rollator-Röösli und Dipflischysser.

Spieldaten

[schliessen]

Arlecchino Schnitzelbangg-Stubede 2017

Die Arlecchino-Stubede ist der perfekte Einstieg in die Basler Fasnacht! Ein Abend mit den besten Schnitzelbängg im Theater Arlecchino!

Die Stubede ist ein Benefiz-Anlass für das Theater Arlecchino. Alle Schnitzelbänggler treten ohne Bezahlung auf.

Spieldaten

 

Arlecchino Schnitzelbangg-Stubede 2017 - im Seibi-Käller

Die Arlecchino-Stubede ist der perfekte Einstieg in die Basler Fasnacht! Ein Abend mit den besten Schnitzelbängg!

Die Schnitzelbängg singen im Theater und im Seibi-Käller (im UG des Theaters).

Die Stubede ist ein Benefiz-Anlass für das Theater Arlecchino. Alle Schnitzelbänggler treten ohne Bezahlung auf. [mehr]

 



Spieldaten

[schliessen]

Schtärneföifi

Seit über 20 Jahren sind Schtärneföifi in den Kinderzimmern der Schweiz die erlösende Abwechslung, wenn es neben Schlafliedern und Kasperli-Kassetten auch mal etwas lüpfiger zugehen darf. Unverwechselbar und einzigartig haben sie mit ihrer Musik mehrere Generationen von Heranwachsenden begleitet und geprägt. [mehr]

 

Nach über 1000 Konzerten sind Schtärneföifi noch immer Garant für ein erstklassiges Live-Erlebnis: Verschiedenste Musikstile von Rock bis Salsa, garniert mit spannenden Texten, lassen keine Langeweile aufkommen.
Ein Fest für alle ab vier, und selbstverständlich auch für alle über achtzehn.

Spieldaten

[schliessen]

HEIDI

Die kleine Heidi wird als Waise zu ihrem Grossvater auf die Alp gebracht. Der mürrische alte Mann ist zunächst wenig begeistert. Doch dann schliesst er das sonnige Mädchen rasch in sein Herz.
Das Glück ist jedoch nicht von langer Dauer. Schon bald wird Heidi von ihrer Tante Dete nach Frankfurt gebracht, um dort eine bessere Schulbildung zu geniessen. [mehr]

 

Ausserdem soll sie Klara, der kranken Tochter des Hauses, Gesellschaft leisten.
Fern der Berge leidet Heidi fürchterlich unter Heimweh. Als es immer schlimmer wird, darf sie wieder zurück nach Hause fahren! Als auch noch Heidis Freundin Klara zu Besuch kommt, steht dem Glück nichts mehr im Weg.
Johanna Spyri, die Autorin der Heidi-Geschichten (geboren 1827), wuchs in einer grossen Familie auf dem Land auf, war Privatlehrerin und zog auf Grund ihrer Heirat nach Zürich. Die Schweizer Schriftstellerin verfasste viele Erzählungen und Romane für Kinder und Jugendliche; die Gestalt ihrer 'Heidi' wurde weltberühmt. Die Autorin verstarb 1901.

Ein Theaterstück für Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren. Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt.

Zeitgleich zur Open-Air-Vorführung von Heidi eröffnet das Spielzeugmuseum Riehen im Frühjahr 2017 eine Ausstellung rund um das Thema „Heimat“. Weitere Infos unter www.spielzeugmuseumriehen.ch

Es spielen: Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Janina Gasser, Iuna Hänggi, Tatjana Pietropaolo, Inge Rüppel, Reinhardt Stehle, Suzanne Thommen, Oliver Welz. Dramaturgie und Text: Peter Keller; Regie: Tanja Horisberger; Musikalische Leitung: Reinhardt Stehle; Technik: Sonja Oswald; Kostüme: Pia Sigrist; Bühnenbild und Ausstattung: Brigitte Berner, Peter Keller und Sonja Oswald; Lichtdesign: David Krämer.

Spieldaten

[schliessen]

Christian Schenker

Früher komponierte er seine Lieder für den Unterricht - heute lebt er davon. Seit 1992 schreibt der ehemalige Kindergärtner und Musiklehrer Christian Schenker Lieder für Kinder und solche dies werden wollen.
Mit einem untrüglichen Sinn für alles, was Knirpse beschäftigt und mit einer grossen Lust am Fabulieren entführt er seine Zuhörerinnen und Zuhörer in verschiedenste Welten. [mehr]

 

Er hat ein Gespür dafür, was Kinder bewegt oder sie zum Lachen bringt. Zusammen mit dem singenden Pädagogen schlüpfen die Zuhörer in die Haut von verschiedenen erfundenen oder aus dem Leben der Kinder stammenden Figuren.
Ein wahrer Ohrenschmaus, auch für Erwachsene!

Spieldaten

[schliessen]

Marius & die Jagdkapelle

Als Verschreckjäger schleichen sie nun schon seit 11 Jahren durch Feld, Wald und über die Konzertbühnen der Schweiz. Meistens aber hocken Marius und seine Kumpels vor ihrer Jägerhütte und hecken unwiderstehliche Ohrwürmer zu aberwitzigen Geschichten aus. Die Musik dazu klingt mal nach Waldschrattenfolkrock und gutem, altem Country, später stampft man in der Russendisko Polka, und im nächsten Moment rockt fadengerade der «Rehbockrock».
[mehr]

 

Marius und seine Jäger sind frisch, frech und anders. So werden sie auch mal als «Punks unter den Kindermusik-Bands» bezeichnet und sind die schrägste und lustigste Kinderpopbands der Schweiz. Weder Erwachsene noch Kinder können sich dem hochdramatischen Jäger-Klamauk entziehen.

Spieldaten

[schliessen]

HEIDI - Openair im Spielzeugmuseum Riehen

Die kleine Heidi wird als Waise zu ihrem Grossvater auf die Alp gebracht. Der mürrische alte Mann ist zunächst wenig begeistert. Doch dann schliesst er das sonnige Mädchen rasch in sein Herz.
Das Glück ist jedoch nicht von langer Dauer. Schon bald wird Heidi von ihrer Tante Dete nach Frankfurt gebracht, um dort eine bessere Schulbildung zu geniessen. [mehr]

 

Ausserdem soll sie Klara, der kranken Tochter des Hauses, Gesellschaft leisten.
Fern der Berge leidet Heidi fürchterlich unter Heimweh. Als es immer schlimmer wird, darf sie wieder zurück nach Hause fahren! Als auch noch Heidis Freundin Klara zu Besuch kommt, steht dem Glück nichts mehr im Weg.
Johanna Spyri, die Autorin der Heidi-Geschichten (geboren 1827), wuchs in einer grossen Familie auf dem Land auf, war Privatlehrerin und zog auf Grund ihrer Heirat nach Zürich. Die Schweizer Schriftstellerin verfasste viele Erzählungen und Romane für Kinder und Jugendliche; die Gestalt ihrer 'Heidi' wurde weltberühmt. Die Autorin verstarb 1901.

Ein Theaterstück Kinder und Erwachsene ab 4 Jahren. Sprache: Schweizerdeutsch/Dialekt.

Zeitgleich zur Open-Air-Vorführung von Heidi eröffnet das Spielzeugmuseum Riehen im Frühjahr 2017 eine Ausstellung rund um das Thema „Heimat“. Weitere Infos unter www.spielzeugmuseumriehen.ch

Es spielen: Silvia Ferrari, Silvio Fumagalli, Janina Gasser, Iuna Hänggi, Tatjana Pietropaolo, Inge Rüppel, Reinhardt Stehle, Suzanne Thommen, Oliver Welz. Dramaturgie und Text: Peter Keller; Regie: Tanja Horisberger; Musikalische Leitung: Reinhardt Stehle; Technik: Sonja Oswald; Kostüme: Pia Sigrist; Bühnenbild und Ausstattung: Brigitte Berner, Peter Keller und Sonja Oswald; Lichtdesign: David Krämer.

Spieldaten

[schliessen]

Theater Arlecchino - Walkeweg 122 - 4052 Basel - 061 331 68 56 - info [at] theater-arlecchino[dot]ch